Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


kampagne_einrichten

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Kampagne anlegen

Nach dem Login gelangen sie automtisch in Ihre Kampagnenübersicht. Klicken Sie dort auf Anlegen.


Kampagnenname und Kampagnen-URL

Geben Sie der Kampagne einen Titel und eine URL. Der Titel ist ein Pflichtfeld, die URL kann auch später eingetragen werden. Der Titel der Kampagne erscheint später im Betreff der Responsemails.

Beachten Sie bezüglich der URL, dass diese bei Ihrem Domainanbieter auf folgende IP-Adresse umgeleitet werden muss (46.252.21.80). Leiten Sie die URL sowohl mit „www“ als auch „ohne www“ auf diese IP-Adresse um.

Sie können Titel und URL später jederzeit ändern. Öffnen Sie dazu die Kampagne (per Klick auf den Namen der Kampagne oder auf Öffnen). Unter „Bearbeiten“ können Sie Änderungen an Titel und URL vornehmen. Die Änderungen der URL wirkt sich nach Abspeichern unmittelbar auf sämtlich bisher angelegte PURLs aus.


Kampagne aktivieren

Sie können Kampagnen in der Kampagnenübersicht jederzeit über die entsprechenden Buttons starten, pausieren oder stoppen.

Ebenso können Sie die Kampagne erst öffnen und finden dieselben Buttons im linken oberen Bereich.

Nach Anlegen einer Kampagne ist diese immer gestoppt und durch ein rotes Feld signalisiert. Erst nach Starten der Kampagne wechselt das Feld in die Farbe grün. Pausierte Kampagnen werden als orange markiert.

Sollten Sie keinen Button „Starten“ und ein rotes Feld vorfinden, fehlen Ihnen entweder Nutzerrechte oder Sie haben keine bzw. nicht genügend Lizenzen um die Kampagne zu starten. Wenden Sie sich in diesem Fall an das Flymint-Team.

Änderungen in der Kampagne können jederzeit vorgenommen werden, gleich ob sie gestartet, pausiert oder gestoppt ist. Gestartete Kampagnen liefern den gewünschten Aufruf der PURL, pausierte Kampagnen liefern eine Wartungsseite (Spezialseite „Pause“) und gestoppte Kampagnen die Fehlerseite (Spezialseite „Fehler“)

Beachten Sie:

Änderungen werden nach Abspeichern sofort wirksam. Größere Änderungen nehmen Sie am besten dann vor, wenn wenig Zielkontakte online gehen (bzw. gehen könnten). Wir empfehlen, die Änderungen anhand einer Test-PURL stets zu überprüfen.


Kampagne kopieren

Um eine Kampagne zu kopieren muss diese in der Kampagnenübersicht geöffnet werden. Im rechten oberen Bereich finden Sie dann den orangenen Button „Kopieren“.

Nach Abschluss des Kopiervorganges wird Ihnen eine neue (deaktivierte) Kampagne angezeigt mit folgendem Titel „Name der alten Kampagne - Kopie 1“. Sie können den Titel und die URL über „Bearbeiten“ ändern. Die kopierte Kampagne befindet sich dann in der Kampagnenübersicht am unteren Ende.

Folgende Eigenschaften werden beim Kopieren einer Kampagne übernommen:

  • Templates
  • Seiten (Texte, Seitenstruktur, vergebener Klickstatus)
  • globale Dateien (–> hier werden die Speicherorte zur alten Kampagne übernommen und müssen ggf. angepasst werden)
  • PURL-Schemata
  • Klickstatus
  • Bearbeitungsstatus

Beim kopieren werden NICHT übernommen:

  • Dateien in Mediencontainern unter „Seiten“ (–> müssen neu hochgeladen werdern)
  • Kontakte
  • Zielgruppen
  • Statistikwerte
  • Mitglieder

Statistikdaten löschen

Bevor Sie mit einem Onlinedialog „live“ gehen (Briefversand), empfiehlt es sich, die Statistik zurückzusetzen.

Um die Statistik vor unmittelbarem Kampagnenstart zu löschen, öffnen Sie die gewünschte Kampagne und klicken im rechten oberen Bereich auf den roten Button „Statistikdaten löschen“. Das hat zur Folge, dass bei sämtlichen Adressaten der Klickverlauf und der Onlinestatus zurückgesetzt wird.


ACHTUNG: Löschen Sie Statistikdaten nie während der Kampagnenlaufzeit! Sämtlich angefallene Trackings von Kontakten gehen Ihnen hierbei verloren! Sie erhalten beim Versuch des Zurücksetzens noch eine Hinweismeldung per Popup


Kontaktdatenfelder

Neben den Pflichtfeldern für Anrede (salutation), Vorname (first_name) und Nachname (last_name) haben Sie die Möglichkeit individuelle Datenfelder für Ihre Kontakte anzulegen.

Öffnen Sie hierzu die gewünschte Kampagne. Unterhalb des Titels der Kampagne und der Kampagnen-URL finden Sie den Bereich „zusätzliche Datenfelder der Kontakte“.

Klicken Sie dort auf „Anlegen“ und vergeben Sie unter Label sowie Objektidentifikator eine treffende Bezeichnung des Datenfeldes.

An dieser Stelle haben Sie auch die Möglichkeit, das entsprechende Datenfeld als Pflichtfeld zu deklarieren, als mehrzeiliges Textfeld anzulegen oder es verschlüsselt in der Datenbank abzulegen. Diese Eintragungen der Checkboxen können später am Datenfeld nicht mehr geändert werden. Sollte Ihnen hierbei ein Fehler unterlaufen sein, löschen Sie das Datenfeld und legen Sie es erneut an. Label und Objektidentifikator sind in der Übersicht der Kontaktdatenfelder jederzeit „inline“ editierbar.

ACHTUNG: Beachten Sie jedoch vor dem Löschen eines Datenfeldes unbedingt, dass dieses Datenfeld auch bei bereits importierten Kontakten verschwindet.


Unsere Empfehlung: Legen Sie Kontaktdatenfelder in Ihrem Prozess der Kampagneneinrichtung immer vor dem Adressimport an. Einzelne Datenfelder können später bestehenden Kontakten nicht durch einen weiteren XLS-Import zugewiesen werden.


kampagne_einrichten.1390300825.txt.gz · Zuletzt geändert: 2014/01/21 11:40 von carlos